Gipfelstürmer – Eine Aktion der Naturparke SH

Aschberg in Ascheffel, Boxberg bei Aukrug, Bungsberg in Ostholstein, Hegeberg bei Maasholm, Kieler Berg bei Emkendorf & der Seedorfer Werder im Schaalsee.

Schleswig-Holstein ist zwar nicht gerade für seine Höhenzüge bekannt, seine Ausblicke aber sind bemerkenswert!

Die sechs Naturparke im Land sind von Ihren Ausblicken begeistert und wollen den Naturentdeckerdrang fördern. So haben sie sich in diesen besonderen Zeiten eine besondere Aktion ausgedacht, bei der „Gipfel“ erklommen werden, Landschaften erblickt und Rätsel gelöst werden können.

„Manchmal muss man die Dinge aus einer anderen Perspektive sehen, um die Schönheit wieder zu erkennen“ sind sich die Leiter der sechs Naturparke des Landes einig.

An sechs ausgewählten Punkten zwischen 8m und 167m sind Gipfelstürmer, Rätsellöser und Ausblickliebhaber aufgerufen zu knobeln und die Buchstaben für den Lösungssatz zu finden. Nach dem Aufstieg empfiehlt sich eine kurze Rast- oder Verschnaufpause am Gipfel (Brotdose und Trinkflasche nicht vergessen), bevor es auf Hinweissuche geht.

Und so geht’s:
Auf ihren jeweiligen Webseiten veröffentlichen die Naturparke pünktlich zu Himmelfahrt eine Vorlage mit Informationen und Hinweisen zu den Gipfeln und der Aktion.

Die Aufgabe besteht darin, die sechs ausgewählten Aussichtspunkte im Naturparkland Schleswig-Holstein zu erklimmen und den Lösungssatz zu vervollständigen.
Auf jedem Gipfel ist nach etwas Suchen ein Teil der Lösung zu finden. Den vollständigen Lösungssatz schicken die Teilnehmer an einen Naturpark Ihrer Wahl und erhalten bei der richtigen Einsendung eine kleine Anerkennung aus dem Naturpark.
Die Naturparke bitten alle Teilnehmer die Verhaltensregeln in der Natur zu beachten!

Weitere Informationen zu der Aktion gibt es hier:

  • www.naturpark-aukrug.com – info(at)naturpark-aukrug.com
  • www.naturpark-holsteinische-schweiz.de - info(at)naturpark-holsteinische-schweiz.de
  • www.naturpark-huettenerberge.de – info(at)naturpark-huettenerberge.de
  • www.naturpark-lauenburgische-seen.de - info(at)naturpark-lauenburgische-seen.de
  • www.naturparkschlei.de - info(at)naturparkschlei.de
  • www.nwoe.de - info(at)nwoe.de

oder in den sozialen Medien unter dem Hashtag #GipfelstürmerSH

Viel Spaß beim Entdecken, Erkraxeln und Erspähen wünschen die Naturparke in Schleswig-Holstein. 

Naturpark Aukrug - Wer fällt Bäume an der Bünzau?

Hier ein paar Hinweise zur Lösung des Rätsels im Naturpark Aukrug

Lange wird gegrübelt und doch kommt man nicht so recht zu einem Ergebnis… richtig, denn das gesuchte Tier kommt gar nicht am Boxberg vor 😉.

Deutschlands größte Nagetiere sind einmalige Landschaftsgestalter und für den Naturschutz wichtige Bewohner von Fließgewässern. Eines der wenigen Vorkommen in Schleswig-Holstein findet sich im Naturpark Aukrug.

Es handelt sich um einen fleißigen Nager mit orange-gelben Zähnen der sich entlang der Bünzau wohl fühlt. Seine Spuren hinterlässt er dort sehr offensichtlich. Oft versuchen wir mit der Wildkamera einen Blick auf Ihn zu erhaschen und sind doch selten erfolgreich. Manche sagen es wäre nur ein einzelnes Tier – da es aber schon seit Jahren regelmäßig seine markanten Spuren entlang des Flusslaufs hinterlässt gehen wir optimistisch doch von einer höheren Population aus.

Wenn ihr also auch einmal seine Zeichen sehen wollt dann empfehlen wir einen Ausflug an das wunderbare Wandergebiet an der Bünzau. Aber achtet darauf auf den Wegen zu bleiben, um ihn und andere Wildtiere nicht zu stören!

Wenn ihr Spaß an der Aktion habt teilt bitte Eure Erlebnisse unter dem Hastag #GipfelstürmerSH

Den komplett ausgefüllten Rätselbogen bitte unter Angabe der Kontaktdaten an einen der Naturparke Schleswig-Holsteins senden.

Viele Spaß beim Wandern und Entdecken wünscht der Naturpark Aukrug e.V.

Den Rätselbogen zum Ausdrucken findet ihr hier:

Weitere Beiträge aus dem Naturpark Aukrug

Ein großes Projekt für den Naturpark Aukrug hat nach über zwei Jahren heute auf dem Boxberg seinen vorläufigen Abschluss gefunden. Mit der offiziellen…

Weiterlesen
Naturpark Aukrug App Präsentation